DIE GRUPPEN

In der Buddelkiste arbeiten wir nach dem teiloffenen Konzept. Damit lassen sich die Vorgaben der Bildungsvereinbarung NRW am besten verwirklichen lassen. Seit 2012 haben wir Schritt für Schritt die Gruppenstruktur verändert. Aktuell arbeiten wir mit vier Erzieherteams in den unterschiedlichen Altersgruppen.

In kleinen, altershomogenen Gruppen haben die Kinder die Bindungssicherheit, die sie benötigen, um sich frei entfalten zu können. Im Morgenkreis bieten wir Themen, Lieder und Spiele entsprechend ihres Entwicklungsstandes und ihrer Interessen an. Alle Kinder werden einbezogen und haben die Möglichkeit sich aktiv zu beteiligen. Die Bezugserzieherinnen begleiten jedes Kind individuell und teilen ihre Beobachtungen den Eltern in Entwicklungsgesprächen regelmäßig mit. Das Mittagessen nehmen die Kinder gemeinsam in den jeweiligen Gruppen ein. Ebenso kann auf besondere Ruhe- oder Bewegungsbedürfnisse z.B. in der Mittagsruhe eingegangen werden.
Zusätzlich gibt es dedizierte Tageszeiten in denen die Kinder gruppenübergreifend spielen. Dabei lernen sie die Interaktion mit Älteren und Jüngeren.

Unsere Kinder sind in vier altersbezogene Gruppen unterteilt:

Kleine Glühwürmchen

(0,4–2 Jahre)

Große Glühwürmchen

(2–3 Jahre)

Die Meeresdrachen

(3–4 Jahre)

Die Wolkendrachen

Vorschulkinder

DIE GLÜHWÜRMCHEN

Die Glühwürmchen sind zusammen auf der oberen Etage untergebracht. Die zehn „Kleinen Glühwürmchen“ bilden die Nestgruppe. Sie sind zwischen 4 Monaten und 1,5 Jahre alt, wenn sie bei uns starten. Sie werden angelehnt an das „Berliner Modell“ ganz behutsam eingewöhnt. In enger Zusammenarbeit mit den Eltern wird täglich der Tag reflektiert. Bezugsbetreuer erleichtern den Kindern die Eingewöhnung. Ab 14:00 Uhr findet die gruppenübergreifende Nachmittagsbetreuung statt, wobei mindestens eine Erzieherin der kleinen Kinder anwesend ist. Nach und nach werden kleine Angebote in den Alltag mit eingebaut und erste Kontakte zu den anderen Kindern und Erzieherinnen ermöglicht. Da die „Kleinen Glühwürmchen“ noch sehr jung sind, neu anfangen und ganz unterschiedliche Bedürfnisse haben werden sie hauptsächlich in Ihrer Gruppe betreut.

 

Mit ca. zwei Jahren wechseln die Kleinen zu den „Großen Glühwürmchen“. Es werden vierzehn Kinder in dieser Gruppe betreut. Entsprechend dem Alter der Kinder, werden vermehrt gezielte Angebote, wie kleine Ausflüge, Bewegungsangebote, die musikalische Frühförderung usw. in den Alltag integriert. Am Nachmittag werden erste Kontakte zu den Drachen geknüpft. Die „Großen Glühwürmchen“ verfügen ebenfalls über eigene Gruppenräume und werden von einem Team betreut.

Beide Gruppen befinden sich in der oberen Etage. Der Flurbereich wird von beiden Gruppen genutzt.

Die Glühwürmchen

DIE DRACHEN

pb240147

Mit drei Jahren werden die „Großen Glühwürmchen dann zu den „Meeresdrachen“ und im letzten Jahr bevor sie zur Schule gehen, zu den „Wolkendrachen“.

Die Drachen halten sich in der unteren Etage auf, aufgeteilt in die Wolken- und Meeresdrachen. Die 3 bis 5 jährigen haben als Meeresdrachen zwei Bezugserzieherinnen und die Vorschulkinder als Wolkendrachen drei Bezugserzieherinnen. Die Drachen arbeiten nach dem teiloffenen Konzept.