UNSER KONZEPT

Unser Kindergarten ist ein Ort der Begegnung, der Kommunikation, des Vergnügens und des Handelns. Hier soll man sich wohl fühlen, um dann aus dieser emotionalen Sicherheit heraus, aktiv den Tag gestalten und erleben zu können. Die Kinder haben die Freiheit, etwas zu erforschen, auszuprobieren, Fehler zu machen und zu korrigieren. Wir nehmen die Kinder ernst, trauen ihnen etwas zu, nehmen Rücksicht auf Ängste, Gefühle und Interessen. Sie werden dabei partnerschaftlich von den Erzieherinnen begleitet, wobei sowohl der Einzelne, als auch kleine Gruppen in ihren Vorhaben unterstützt und ermutigt werden. Generell ermöglichen wir den Kindern in unserer Einrichtung sowohl mit Kindern des gleichen Alters, als auch anderer Altersgruppen zu interagieren. Im Tagesverlauf gibt es feste Uhrzeiten in denen gruppenintern gespielt und kommuniziert wird und andere in denen die Gruppen geöffnet sind, um den Austausch zu fördern.

 

Die Familie als Teil der Gemeinschaft
Unsere Vision einer „Bildungs- und Erziehungspartnerschaft“ setzt darauf, dass unsere pädagogischen Fachkräfte und Eltern kooperativ, verbindlich und effektiv
zusammenarbeiten. Wir leben den dialogischen Austausch und die Kommunikation
zwischen allen Beteiligten, zum Wohle des Kindes, wertschätzend und respektvoll.

 

Wertschätzung
Wertschätzung ist eine wesentliche Grundlage des Zusammenlebens. Dies gilt für alle Menschen, Tiere und die Umwelt, mit denen die Kinder in Berührung kommen. Die Kinder lernen anderen Menschen mit Achtung, Respekt und Wertschätzung zu begegnen, wenn sie dies selbst erfahren. Das bedeutet für uns, die Kinder in möglichst viele Entscheidungsprozesse, die ihre Person betreffen, einzubeziehen und sie an vielem, was das alltägliche Zusammenleben betrifft, zu beteiligen.

 

Kooperation
Es ist uns ein Anliegen das Wohl des Kindes gemeinsam mit den Eltern als Teil eines sozialen Netzwerkes zu sehen. Wir arbeiten daher mit den Grundschulen, diversen Fördereinrichtungen und der Stadt Leverkusen zusammen. Wir besuchen mit den Kindern viele verschiedene Einrichtungen, die uns an ihrem Fachwissen und an ihren Fertigkeiten teilhaben lassen.

kreise
img_2175
img_1049
img_2179

``Das Interesse des Kindes hängt allein von der Möglichkeit ab, eigene Entdeckungen zu machen. ``

Maria Montessori

Unsere Eltern beteiligen sich an anfallenden Arbeiten in der Buki. Unsere Elterninitiative braucht Eure Elternarbeit als eine sehr wichtige Säule zum Aufrechterhalten des Betriebes der Buddelkiste. Zum einen sind öffentliche Mittel knapp, so dass durch die Elternarbeit die Buki finanziell entlastet wird. Zum anderen wird damit der Aspekt der Erziehungspartnerschaft zwischen Familie und unserer Buki unterstützt und gelebt. Beide Seiten öffnen sich füreinander und kooperieren zum Wohle der Kinder.

Alle Eltern beteiligen sich mit drei Stunden Elternarbeit pro Monat. Zu den Aufgaben zählen z.B. die Gartenpflege des Außengeländes, Schmutzwäsche waschen, Lebensmitteleinkäufe, Spielzeugreinigung, Organisatorische Tätigkeiten bei Events, etc.

Pädagogik nach dem situativen Ansatz, kombiniert mit Elementen aus der Reggio-Pädagogik

  • Betreuung der Kinder von vier Monaten bis zur Einschulung
  • Betreuungszeit von 45 Stunden in der Woche
  • Kein Fast-Food, kein Convenience Food … bei uns wird noch selbst gekocht! Unsere hauseigenen Köche bereiten jede Woche frisch zubereitete Speisen für unsere Kinder zu.
  • Projektarbeit
  • Bewegungsangebote in der eigenen Turnhalle
  • Kooperation mit dem Naturgut Ophoven
  • Musikschule
  • Zwei Spielplätze die für jede Altersgruppe etwas bietet und die von Eltern und dem Team nach ökologischen Gesichtspunkten gestaltet und gepflegt werden
  • Selbstgekochtes Essen in unserer Kita eigenen Küche
  • Elternabende
  • Elterngespräche inkl. regelmäßiger Entwicklungsberichte für jedes Kind
  • Angebote im Rahmen des Familienzentrums (s.
  • Feiern und Feste
  • Konstruktive Elternmitarbeit
  • Anmeldungen ganzjährig nach telefonischer Absprache
  • Aufnahmegespräch für jedes Kind
  • Schnupperzeiten für die neuen Kinder
  • Eingewöhnung angelehnt an das Berliner Modell

Unser Familienzentrum Buddelkiste e.V. soll zu einer Qualitätssteigerung in der frühkindlichen Bildung und Förderung beitragen, Eltern bei der Wahrnehmung ihrer Bildungs- und Erziehungsaufgabe stärken sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sichern.
Um dies zu gewährleisten, kooperiert unser Familienzentrum derzeit mit der Stadtbücherei Leverkusen, der AWO und dem Naturgut Ophoven.

In unserem Familienzentrum der Buddelkiste e.V. besteht derzeit folgendes Angebot:

  • Familien- und Erziehungsberatung (siehe Flyer)
  • Zusammenarbeit mit Kinder- und Zahnärzten
  • Sprachförderung und Frühförderung
  • Zusammenarbeit mit Therapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden
  • Spezielle Angebote zur Bewegungsförderung, musikalische Früherziehung
  • Elternabende zu pädagogisch relevanten Themen
  • Angebote für Alleinerziehende/Väter
  • Nutzung des Außengeländes und der Räume außerhalb der Öffnungszeiten
  • Elterncafé und Stammtisch
  • Information über Kindertagespflege
  • logo_fz_4c_

Der gesetzliche Kindergarten- bzw. Tagesstättenbeitrag wird vom Jugendamt einkommensabhängig erhoben. Die Beiträge für das aktuelle Kindergartenjahr sind auf der Seite www.leverkusen.de einsehbar. Zusätzlich müssen wir als Elterninitiative laut Gesetz 4 % der Betriebs- und Sachkosten selber tragen. Der Elternanteil beträgt zurzeit 30 Euro pro Kind und Monat. Für die Verpflegung werden aktuell 46 EUR monatlich pro Kind zusätzlich pauschal berechnet.

img_0095
img_1861
img_0487
img_0237